zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Neues Kursprogramm im Hallenbad Wachtberg

Hallenbad enewa (Logo) Wachtberg-Berkum – Am Donnerstag, 17. August 2017, beginnen im Wachtberger Hallenbad neue Kurse der Wirbelsäulengymnastik.

Bewegungstherapie für einen starken Rücken

Die Kurse beginnen jeweils um 17.30 Uhr, 18.00 Uhr, 18.30 Uhr, 19.00 Uhr und 19.30 Uhr. Die Teilnehmer absolvieren ein halbstündiges intensives Training unter Leitung eines speziell ausgebildeten Diplom-Sportlehrers für Prävention und Rehabilitation. Die gezielte Gymnastik im 30 Grad warmen Wasser bewirkt eine Lockerung und Stärkung der Rückenmuskulatur, wodurch Abnutzungen und Überbelastungen kompensiert werden. Die Wirbelsäule wird beweglicher, was zur Verminderung von Haltungsschwächen und Bewegungseinschränkungen beiträgt, und so manche Spritze vom Arzt überflüssig macht. Außerdem dient die Gymnastik der Osteoporoseprophylaxe. Es gelingen Übungen, die man nicht mehr für möglich gehalten hätte, und wenn man intensiv mitarbeitet, kommt man sogar richtig ins Schwitzen.

Alle Kurse gehen über zehn Wochen und kosten 30 Euro. Schwimmkenntnisse sind nicht erforderlich.
Anmeldungen unter Telefon 0228-343024, per E-Mail an hallenbad-wachtberg@t-online.de oder direkt im Bad.


Fundierten Schätzungen zufolge kosten Dorsopathien, wie die Rückenprobleme in der Fachsprache heißen, die deutsche Volkswirtschaft sieben Milliarden Euro im Jahr. Circa zehn Millionen Menschen sind in Gefahr, wegen Rückenschmerzen zu chronischen Patienten zu werden. Gegen das Volksleiden Rückenschmerzen gibt es keine Wunderwaffe, aber neueste wissenschaftliche Erkenntnisse belegen die Wichtigkeit,von Bewegungstherapie und gezielter Wirbelsäulengymnastik. Jede länger anhaltende einseitige Belastung, wie z. B. Arbeiten am Computerbildschirm, verursachen muskuläre Dysbalancen und Fehlhaltungen. Schlecht ausgebildete Bauch-,Rücken- und Nackenmuskulatur führt zu Haltungsschwächen und Wirbelsäulenproblemen.