zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

„Honig aus lebensmittelrechtlicher Sicht“ - Fortbildungsveranstaltung für Imkerinnen und Imker

Rhein-Sieg-Kreis Rhein-Sieg-Kreis (ar) – Das Lebensmittelrecht ist für Imkerinnen und Imker wichtig, denn sie tragen die Verantwortung für die Sicherheit und die einwandfreie Beschaffenheit ihres Honigs. Dies gilt für den Verkauf kleiner Mengen genauso wie für den Vertrieb über lokale Einzelhandelsgeschäfte.

Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt des Rhein-Sieg-Kreises lädt daher alle interessierten Imkerinnen und Imker am Montag, 25. September 2017, zu einer Fortbildungsveranstaltung mit dem Thema „Honig aus lebensmittelrechtlicher Sicht“ in das Physikalische Institut der Universität Bonn, Wolfgang-Paul-Hörsaal, Nussallee 12, in 53115 Bonn ein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mit Marlene Backer-Struß konnte eine kompetente Referentin aus dem Fachbereich Tierproduktion der Landwirtschaftskammer NRW gewonnen werden. Sie ist unter anderem Redakteurin des Leitfadens „QM Honig & Imkerei“ und wird über Honig und Honigqualität (von der Wabe bis ins Honigglas) informieren. Auch die Anforderungen in den Bereichen Bienenhaltung, Bienengesundheit sowie Lebensmittel-und Lebensmittelhygienerecht werden thematisiert, denn sie tragen zur Sicherung der Honigqualität bei.