zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Keine Angst vor der Schule

Rhein-Sieg-Kreis (Logo) Rhein-Sieg-Kreis (an) – Pünktlich zum Start ins neue Schuljahr stellt die Schulpsychologische Beratungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises den aktuellen Angebotskatalog für das erste Schulhalbjahr vor.

"Wir haben erneut eine vielfältige Palette von Hilfen für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräften zusammengestellt", sagt Diplom-Psychologe Alexander Elwert, der die Beratungsstelle leitet. "Uns ist es wichtig, allen am Schulleben Beteiligten die passenden Hilfestellungen anzubieten. Bewährte Veranstaltungen wiederholen wir, einiges ist aber auch neu."

Es gibt Beratung einzelner Personen oder Gruppenangebote für Lehrkräfte, u.a. zu den Themen "In die Schule gehe ich nicht", "Stabilisierung von belasteten Schülerinnen und Schülern" oder "Tod und Trauer in der Schulgemeinschaft".

Der Elternabend "Mut zur Selbständigkeit" z.B. richtet sich an Eltern, die sich bei dem Wunsch nach Unterstützung der Selbständigkeit ihrer Kinder Anregungen holen möchten.

Schülerinnen und Schüler mit Prüfungsangst finden beim Gruppenangebot "Entspannter in die Prüfung" Hilfe und Unterstützung.

Die Schulpsychologische Beratungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises ist mit ihrem Team von Psychologinnen und Psychologen sowie einer Sozialpädagogin gut aufgestellt für die unterschiedlichen Fragestellungen. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über verschiedene Zusatzausbildungen und Expertise im Bereich Schule.

Der Angebotskatalog der "Schulpsychologischen Beratungsstelle" ist jetzt erschienen und online unter www.rhein-sieg-kreis.de/angebotskatalog19-20eins zu finden. Auf Anfrage kann er Schulen und anderen Bildungseinrichtungen auch zugeschickt werden.

Die Schulpsychologische Beratungsstelle ist eine Einrichtung des Rhein-Sieg-Kreises mit Unterstützung des Landes NRW. Alle Fachkräfte verfügen über verschiedene beraterische bzw. psychotherapeutische Zusatzausbildungen und Expertise im Bereich Schule.

Unser Team steht allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, Schulleitungen, sowie pädagogischen Fachkräften an den Schulen im Kreisgebiet zur Verfügung. Für Lehrkräfte ist es möglich, unabhängig von ihrem Kollegium Fortbildungen zu besuchen, da bestimmte Angebote zu festgelegten Terminen in den Räumlichkeiten der Schulpsychologischen Beratungsstelle stattfinden.

Teilkollegien oder das gesamte Kollegium können sich auch bei speziellen Wünschen oder Fragestellungen direkt an unsere Beratungsstelle wenden. Nach einer umfassenden Auftragsklärung stimmen wir dan n– unter Berücksichtigung der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen – unser Angebot passend für die Interessenten ab. Unsere Angebote sind kostenfrei, neutral und unterliegen der Schweigepflicht.