Gemeinde Wachtberg

Jetzt bewerben - Integrationspreis des Rhein-Sieg-Kreises 2020

Rhein-Sieg-Kreis (Logo) Rhein-Sieg-Kreis (we) – Derzeit leben im Rhein-Sieg-Kreis etwa 125.000 Zuwanderinnen und Zuwanderer. Sie kommen aus aller Herren Länder. Ihre unterschiedlichen Kulturen, Sprachen und Weltanschauungen stellen für unsere Gesellschaft eine Bereicherung dar. Hierfür ist aber gegenseitiger Respekt, Zusammenhalt und Anerkennung erforderlich.

Um diese Werte zu unterstützen, schreibt das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Rhein-Sieg-Kreises auch in diesem Jahr wieder einen Integrationspreis aus. Der Preis wird in drei Kategorien verliehen: Partizipative, präventive und Dialog fördernde Projekte. Gesucht werden jeweils preiswürdige Projekte und Maßnahmen, die ein herausragendes Engagement beweisen und die Vielfalt und den Zusammenhalt im Rhein-Sieg Kreis stärken.

Bewerben können sich neben Schulen, Kindertageseinrichtungen, Vereinen und Wohlfahrtsverbänden auch Migrantenorganisationen sowie weitere Institutionen und Interessengemeinschaften. Voraussetzung ist, dass die eingereichten Projekte bereits laufen, langfristig angelegt sind und im Rhein-Sieg-Kreis umgesetzt werden. Das Projekt muss zudem darauf ausgerichtet sein, die Gesellschaft auf ein respektvolles Miteinander aufmerksam zu machen. Vom 10. Februar bis zum 12. März 2020 können sich Interessierte persönlich, per Post oder E-Mail beim Kommunalen Integrationszentrum bewerben. Die Bewerbung kann nur für eine der drei Kategorien eingereicht werden. Daher sollte die Hauptgewichtung des Projekts mit der ausgewählten Bewerbungskategorie übereinstimmen. Eine Jury wird die Projekte bewerten. Je Kategorie wird ein Projekt mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro prämiert. Die Verleihung des Preises wird dann am 16. Juni 2020 im Stadtmuseum Siegburg stattfinden.

Neben dem Bewerbungsformular sind weitere Einzelheiten zum Integrationspreis und zu den einzelnen Kategorien auf der Internetseite www.rhein-sieg-kreis.de/integrationspreis zu finden. Für Fragen zur Bewerbung steht das Kommunale Integrationszentrum zur Verfügung: Ulrich Kox und Jukka Jokela helfen gerne weiter. Sie sind unter den Telefonnummern 02241/13-2356 und 02241/13-3948 zu erreichen oder per E-Mail an ulrich.kox@rhein-sieg-kreis.de oder jukka.jokela@rhein-sieg-kreis.de

Der Integrationspreis des Rhein-Sieg-Kreises ist Teil der kreisweiten Antidiskriminierungsarbeit, die seit 2018 als neuer Arbeitsschwerpunkt im Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises umgesetzt wird.

Das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises
Der Rhein-Sieg-Kreis hat mit Beschluss des Kreistages und durch Förderung des Landes NRW ein Kommunales Integrationszentrum (KI) eingerichtet. Am 06.11.2014 hat das KI seine Arbeit aufgenommen. Organisatorisch ist das multiprofessionelle Team aus Sozialpädagoginnen, Verwaltungsfachkräften, Lehrerinnen und Lehrern unter Leitung von Antje Dinstühler als Stabsstelle unmittelbar an das Dezernat 2 unter Sozialdezernent Dieter Schmitz angebunden. Als Schnittstelle zwischen allen Akteuren der Integrationsarbeit im Rhein-Sieg-Kreis umfasst das Netzwerk des KI mittlerweile weit mehr als 300 Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner.
Der Fokus des KI richtet sich darauf, Integration als Querschnittsaufgabe auszugestalten. Der Schwerpunkt liegt in diesem Handlungsfeld bei der Interkulturellen Öffnung von Verwaltungen und Institutionen sowie der Antidiskriminierungsarbeit. Darüber hinaus gehört die Verbesserung der Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte zu einer weiteren Kernaufgabe des KI. Das KI ist telefonisch unter der Rufnummer 02241/13-3066 oder per E-Mail an integration@rhein-sieg-kreis.de zu erreichen. Weitere Informationen sind über das Integrationsportal (www.integrationsportal-rhein-sieg-kreis.de ) abrufbar.