Gemeinde Wachtberg

Coronavirus: Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis, 17.03.2020

Rhein-Sieg-Kreis (Logo m. Rahmen) Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Im Rhein-Sieg-Kreis sind insgesamt 111 Personen positiv auf SARS CoV2 getestet worden, von denen sich 2 Personen in stationärer Behandlung befinden. Das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises führt die Kontaktpersonenermittlung durch.

„Aufgrund der weiter fortschreitenden Gefahrenlage, habe ich auch für die Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises weitere einschneidende Maßnahmen entschieden“, erläutert Landrat Sebastian Schuster. „Ab Mittwoch, 18.3.2020, sind alle Dienststellen der Kreisverwaltung für Publikum geschlossen, es sei denn, es wurde vorab ein Termin vereinbart.“ Diese Maßnahmen seien wichtig, um den Betrieb der Kreisverwaltung dauerhaft am Leben halten zu können.

In den letzten beiden Tagen ist der Anstieg der positiv getesteten Personen erwartungsgemäß niedrig, da das Abstrichzentrum in Siegburg am Wochenende keine Tests durchgeführt hat. „Gestern sind insgesamt 335 Abstriche in Siegburg gemacht worden; deshalb gehen wir davon aus, dass wir am Donnerstag zahlenmäßig wieder die Wirklichkeit abbilden“, so Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

Die aktuelle Lage im Rhein-Sieg-Kreis sieht derzeit wie folgt aus:

  • Bestätigte Fälle: 111
  • Personen in Häuslicher Absonderung: 636

Die Verteilung auf den Rhein-Sieg-Kreis sieht wie folgt aus:

  • Alfter: 7
  • Bad Honnef: 2
  • Bornheim: 11
  • Eitorf: 4
  • Hennef: 12
  • Königswinter: 4
  • Lohmar: 6
  • Meckenheim: 4
  • Much: 4
  • Neunkirchen-Seelscheid: 3
  • Niederkassel: 10
  • Rheinbach: 4
  • Ruppichteroth: 1
  • Sankt Augustin: 6
  • Siegburg: 15
  • Swisttal: 2
  • Troisdorf: 11
  • Wachtberg: 5

„Wir tun alle zusammen unser Bestes für die Menschen hier in der Region – in Teilen der Verwaltung rund um die Uhr. Dass bei diesem Druck Fehler passieren können, ist kaum zu vermeiden. Ich bitte alle Beteiligten um eine gute Portion Gelassenheit“, so Landrat Schuster.