zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Neuer Jugendtreff in Adendorf gestartet

Jugendtreff Adendorf – Esther Küpper (li.) betreut die Kinder und Jugendlichen in der JuTA. (Foto: Tanja Lorenzen) Wachtberg-Adendorf - Seit 01.01.2017 hat der Jugendtreff in Wachtberg-Adendorf, der von den Besuchern liebevoll „JuTA“ genannt wird, einen neuen Träger. Die Katholische Jugendagentur Bonn gGmbH kümmert sich nun um die Adendorfer Jugend.

Anknüpfungspunkte in Wachtberg hat die Katholische Jugendagentur bereits durch die Trägerschaft des Fritzdorfer Jugendtreffs. Die räumliche Nähe und die Stellenkonstellation bieten eine Verknüpfung der beiden Treffs an, so dass sich nun Esther Küpper als Einrichtungsleitung um beide Treffs kümmert.

Jugendtreff Adendorf – Blick in den Innenraum des Holzhauses. (Foto: Tanja Lorenzen)


"Das neue Haus ist wirklich sehr schön“, freut sich Küpper über das gerade erst eröffnete Holzhaus in Adendorf. Nun möchte sie das Haus mit Leben füllen. Mit neuen Öffnungszeiten, attraktiven Ausflügen in den Ferien und besonderen Aktionsabenden sollen vor allem Jugendliche ab 14 Jahre den Weg in die neue Einrichtung finden. In den warmen Monaten gibt es ein mobiles Angebot in Adendorf. Treffpunkte der Jugendlichen werden dann einmal wöchentlich mit einem Jugendbus, der „Blackbox“, angefahren. Küpper bietet den Jugendlichen auf der Straße ein offenes Ohr und Freizeitgestaltung an. Aber auch für die bisherigen Kinder, die den Treff besucht haben, wird es ein Angebot geben. In einer Kinderzeit wird wie sonst auch gemeinsam gebastelt und gespielt.



Der Jugendtreff in Adendorf istJugend (Logo, neu)

  • montags von 16.00 bis 19.00 Uhr (in den Sommermonaten als mobiles Angebot)
  • dienstags und donnerstags von 17.00 bis 21.00 Uhr

geöffnet.

Weitere Informationen gibt es während der Öffnungszeiten direkt im JuTA, Neue Schule in Wachtberg-Adendorf oder unter www.kja-bonn.de . (Tanja Lorenzen, Katholische Jugendagentur Bonn)