zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Licht und Schatten, Linien und Strukturen im Blick

Fotoclub-Ausstellung: Bürgermeisterin Renate Offergeld (Mitte) und Fotoclub-Leiter Dieter Mehlhaff lauschen der Musik von Cordelia Loosen-Sarr. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm) Wachtberg-Berkum (mm) - In die Reihe der eben mal schnell mit dem Handy „knipsenden“ Zeitgenossen mögen sie sich nicht einreihen. Die Mitglieder des Wachtberger Fotoclubs verstehen sich vielmehr als Hobbyfotografen, die sich mit ihren Arbeiten hiervon bewusst absetzen. Die jetzige Ausstellung im Wachtberger Rathaus legt so auch den Schwerpunkt auf einen Klassiker der Fotokunst – auf Schwarzweiß-Fotos.

Fotoclub-Ausstellung … monochrome Themen. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)  

Fotoausstellung „Monochrome und freie Themen“

Aufgabe der Schwarzweiß-Fotografie, erläuterte Fotoclub-Leiter Dieter Mehlhaff auf der Vernissage, sei es, die in der Natur vorkommenden, mit dem Auge wahrgenommenen Farben, in verschiedene Stufen von Grautönen umzusetzen. Dies müsse schon vor der Aufnahme im Kopf geschehen. Durch das Entfernen der Farbe und den Einsatz eines monochromen Tones werde der Schwerpunkt auf Licht und Schatten, auf Kontraste, auf Linien, Formen, Strukturen und die Komposition gelenkt. Die Essenz von Objekten und Situationen werde dadurch stärker sichtbar, so Mehlhaff, und der Betrachter nicht von Farben abgelenkt.

Klassische Themen der Schwarzweiß-Fotografie sind Natur und Landschaften, Porträts, Akte und Stillleben sowie Reportagen. Und so finden sich unter den ausgestellten Exponaten auch zahlreiche Landschaftsbilder von u. a. Dieter Mehlhaff und Heinz Contzen sowie Architektonisches von u. a. Dr. Rainer Krämer, Josef Bienentreu und Michael Herzog. Stimmungsvolles kommt auch, oder vielleicht gerade in Schwarzweiß besonders gut zur Geltung, was Fotos von sich ankündenden Gewittern und Unwettern von u. a. Yvonne Herzog und Herbert Boing schön verdeutlichen. Allein auf Schatten und Formen reduziert wirken selbst exotische Tiere weniger gefährlich – Fotos u. a. von Walter Rohwedder, Porträts von Persönlichkeiten lenken den Blick auf das Besondere, u. a. von Horst Schust, und Makroaufnahmen zeigen selten beachtete Details, u. a. von Elke Dahl.Fotoclub-Ausstellung … auch mit einigen freien (farbigen) Themen. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

Darüber hinaus konnte jedes Mitglied, darunter zudem Britta Hamann, noch einige Farbfotos präsentieren. So haben die Hobbyfotografen in der Ausstellung den Schwarzweiß-Fotos Farbiges zu interessanten, ganz unterschiedlichen Themen gegenübergestellt.

Bürgermeisterin Renate Offergeld eröffnete die Ausstellung offiziell und dankte den Ausstellern für die den Ratssaal wieder so schön bereichernden Exponate.

Fotoclub-Ausstellung: Bürgermeisterin Renate Offergeld (Mitte) und Fotoclub-Leiter Dieter Mehlhaff lauschen der Musik von Cordelia Loosen-Sarr. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mm)

 

Cordelia Loosen-Sarr erfüllte zudem am Abend der Vernissage mit ihren Impressionen auf Flöten aus aller Welt auch musikalisch den Raum.

Die Ausstellung ist noch bis 29. Dezember 2017 im Rathaus, Rathausstraße 34 in Wachtberg-Berkum zu den üblichen Öffnungszeiten (Mo bis Fr 08.30-12.00 Uhr, Mo 14.00-16.00 Uhr, Do 14.00-18.00 Uhr) zu sehen.