zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Die Perlen des Glaubens am 13. Juli

12. Wachtberger Kulturwochen (Logo quer) Wachtberg-Pech - Im Rahmen der 12. Wachtberger Kulturwochen stellen Bettina Oehm, Rezitation, Peter Trier-Hesse, Saxophon, und Wolfgang Oehm, Kontrabass, die „Perlen des Glaubens“ in der Evangelischen Kirche in Pech vor.

Die „Perlen des Glaubens“, Gebetsketten wie der Rosenkranz im Christentum, die Misbaha im Islam sowie die Mala im Buddhismus werden von zahlreichen Anhängern der verschiedenen Weltreligionen verwendet und erfreuen sich bereits seit Jahrtausenden großer Beliebtheit.

Die „Perlen des Glaubens“, auch Perlen des Lebens genannt, sind ein Gebetsband, das sich auch als Armband tragen lässt. Der schwedische Bischof Martin Lönnebo hat es 1995 entwickelt und nennt es auf schwedisch „Frälsarkransen“. Er denkt dabei an einen „Rettungsring“, denn dieses Band kann dabei helfen, den eigenen Glauben sinnlich »greifbar« zu machen. Die Perlenschnur besteht aus 18 Perlen in verschiedenen Farben und Größen. Sie haben alle eine eigene Bedeutung zugeschrieben bekommen. Sinnbildlich stehen sie für die verschiedenen Lebensstationen Jesu sowie auch für den eigenen Glauben und Lebensweg.

Die Perlen werden an diesem Abend rezitativ und musikalisch vorgestellt. Die Musik entsteht dabei aus dem Moment heraus, ganz im Jetzt mit dem Umfeld, mit den Menschen, mit der Stimmung, die in den Ausdruck will. Sie wirkt entspannend, anregend, fördert Phantasie und Wohlbefinden.

Freitag, 13. Juli 2018, 19.00 Uhr
Evangelische Gnadenkirche, Am Langenacker 12, Wachtberg-Pech