zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Weihnachtsgrußwort

Bürgermeisterin Renate Offergeld von Bürgermeisterin Renate Offergeld an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wachtberg:


„Solange Menschen
auf der Erde leben,
stand der Friede in den Sternen.
Wann wird endlich jene Stunde kommen,
daß die Nationen alle
ihre Leitern an die Sterne legen
und den Frieden uns herunterholen,
daß in Hütten und Palästen
gleicherweise Glück und Freude wohne,
daß in jedem Menschenherzen
jenes Sternenlicht für immer throne.“


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit dem vorstehenden Gedicht des Germanisten Carl Peter Fröhling (*1933) möchte ich Sie/uns auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Das neugeborene Jesuskind in der Krippe, Maria und Josef, die Heiligen Drei Könige, die Hirten mit ihren Tieren und der alles überstrahlende leuchtende Stern über der Hütte. Vielen kommt beim Gedanken an Heiligabend dieses friedvolle Bild in den Sinn. Weihnachten ist immer auch ein Moment der Stille, des Innehaltens, des Sich-Besinnens auf das Wichtige im Leben, zumeist im Kreise seiner Lieben - ein Moment des Friedens.

Blicken wir zurück auf das zu Ende gehende Jahr 2018, so müssen wir feststellen, dass, mit Fröhlings Worten, noch viele Leitern an den Sternen fehlen, dass es um den Frieden auf der Welt in weiten Teilen nicht gut steht. Selbst im 21. Jahrhundert! Wir in Deutschland haben das Glück, in Frieden leben zu können. Dafür, dass Sie, liebe Wachtbergerinnen und Wachtberger, dieses Glück mit denjenigen teilen, die vor Krieg geflohen und bei uns eine neue Heimat gefunden haben, danke ich Ihnen von ganzem Herzen. Besonders danke ich auch allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich ehrenamtlich einbringen. Sie helfen dabei, Menschen nicht alleine zu lassen. Sie unterstützen, stärken, betreuen auf vielfältige Weise hilfsbedürftige Mitmenschen. Und manchmal retten Sie sogar Leben, hierbei denke ich insbesondere an die vielen freiwilligen Helfer unserer Feuerwehr.

Lassen Sie uns auch weiterhin füreinander da sein. Für die Neuen, die als Fremde gekommen sind, damit sie sich schon bald hier zuhause fühlen. Für die älteren Mitbewohner, damit sie sich nicht einsam fühlen. Für die Bedürftigen unter uns, damit sie nicht in Hoffnungslosigkeit versinken. Für die Kinder, damit sie eine sichere Zukunft vor sich haben. Gemeinsam, offen und ehrlich im Umgang miteinander, wird es uns gelingen, auch kommende Herausforderungen zu meistern. Jeder kann hierzu etwas beitragen, im Großen wie im Kleinen. Damit wir auch künftig in Wachtberg gut und friedlich leben können.

Lassen Sie uns „Leitern aufstellen bis zu den Sternen“. Es ist viel leichter als gedacht. Und oftmals braucht es nicht einmal große Leitern, sondern nur ein paar (erste) Schritte … aufeinander zu.

In diesem Sinne, liebe Wachtberginnen, liebe Wachtberger, wünsche ich Ihnen und Ihren Familien im Namen von Rat und Verwaltung frohe und besinnliche Weihnachtstage sowie ein glückliches, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2019!
 

Ihre
Renate Offergeld
Bürgermeisterin der Gemeinde Wachtberg