zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Auf der Rutsche, der Schaukel oder im Tippi

Spielplatz Stumpebergweg in Berkum: Für kleine Indianer … das neue Holz-Tippi. (Foto: Gemeinde Wachtberg/sa) Wachtberg (mm) – Auch zur kalten Jahreszeit kann es Spaß machen, auf den Spielplatz zu gehen. Das dürfte den Kindern in Wachtberg jetzt besonders gefallen, hat doch in den letzten Wochen die Gemeindeverwaltung auf mehreren Spielplätzen die Spielgeräte auf einen neuen Stand gebracht.

Neue Spielgeräte auf sechs Spielplätzen

Auf dem Spielplatz an der Rodderbergstraße in Ließem steht seit kurzem ein Kombi-Gerät mit Rutsche und verschiedenen Klettermöglichkeiten. Ermöglicht hat dies nicht zuletzt eine Förderung in Höhe von 1.500 Euro durch die „Stiftung für uns Pänz“ der Kreissparkasse Köln.

Spielplatz Bondorfer Straße in Niederbachem: Ein Nestschwinger für die Minis. (Gemeinde Wachtberg/sa)

 

 

In Niederbachem erfreut auf dem Platz an der Bondorfer Straße seit neuem ein Nestschwinger die Minis und auf dem Spielplatz am Eschenweg gibt es jetzt ein großes Kombi-Gerät. Dort muss jedoch der neu ausgelegte Rollrasen noch anwachsen, aber auch das dürfte in wenigen Tagen erledigt sein und das neue Spielgerät freigegeben werden können.

In Kürrighoven können die Kleinen jetzt auf einem Rutschenturm mit Rutsche und verschiedenen Klettermöglichkeiten Spaß haben. Auch hier muss noch Rollrasen anwachsen, aber Mitte Januar sollte alles spielbereit sein.

Spielplatz Stumpebergweg in Berkum: Für kleine Indianer … das neue Holz-Tippi. (Foto: Gemeinde Wachtberg/sa)

 

 

Auf dem Berkumer Spielplatz am Stumpebergweg stehen gleich zwei neue Spielgeräte. So laden ein Holzhaus und ein kleines Holz-Tippi zum „Indianer-Spielen“ ein. Mitte Januar soll alles freigegeben werden.

Und in Villiprott, auf dem Platz an der Dorfstraße, können die Kleinsten jetzt in einer Nestschaukel die Seele baumeln lassen. Voraussichtlich Mitte Januar, sobald auch da der Rollrasen angewachsen ist, kann diese zum ersten Schaukeln genutzt werden.