zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

BTHVN-Stele an der Kapelle in Holzem - Einweihung am 06. Dezember

BTHVN-Stele an der Kapelle in Holzem. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mf) Wachtberg-Holzem (mm) - Der eine oder andere wird sie schon gesehen und sich gefragt haben, was es damit auf sich hat, mit der seit kurzem an der Kapelle in Holzem aufgestellten Stele. Die Stele ist eine von insgesamt 22 in Bonn und der Region, die im Rahmen des Beethoven-Jubiläums „BTHVN 2020“ zu einem Beethoven-Rundgang einladen.

Stele 17 - Kapelle Holzem/Wachtberg
Der Tenor Anton Raaff, ein Kollege von Beethovens Großvater, stiftete die 1744 errichtete Kapelle Holzem. Hier steht Stele Nr. 17 und erzählt vom Leben Anton Raaffs und seiner Beziehung zu Ludwig van Beethoven.

Bürgermeisterin Renate Offergeld wird am Freitag, 06. Dezember 2019 um 11.30 Uhr gemeinsam mit weiteren BTHVN 2020-Verantwortlichen die Stele in Holzem offiziell einweihen. Hierzu sind Interessierte und insbesondere die Holzemer Bürger*innen herzlich eingeladen.

BTHVN-Stele an der Kapelle in Holzem. (Foto: Gemeinde Wachtberg/mf)
Die BTHVN-Story:  Auf den Spuren Ludwig van Beethovens

„Mein Vaterland die schöne Gegend, in der ich das Licht der Welt erblickte, ist mir noch immer so schön und deutlich vor meinen Augen“, Beethoven am 29. Juni 1801 in Wien an Franz Gerhard Wegeler in Bonn.

Ludwig van Beethoven wurde 1770 in Bonn geboren und verbrachte die ersten 22 Jahre seines Lebens hier. Der Beethoven-Rundgang lädt dazu ein, Beethoven an authentischen Orten in Bonn und der Region kennenzulernen. Er gliedert sich in zwei Erlebniswelten. Die BTHVN-STORY bietet mit elf Stationen ein Bild des jungen Beethoven in seinem unmittelbaren Bonner Lebensumfeld. Weitere elf Stationen führen in der BTHVN-REGION zu Sehenswürdigkeiten und in die Natur.
 

Weiter Infos zu allen 22 Stationen im Internet: www.bthvn-story.de .