zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Jazz im Köllenhof mit WaJazzO am 03. Dezember

WaJazzO (Foto: Privat) Wachtberg-Ließem – „Jazz aus der Region ist wie SlowFood für die Ohren.“ Mag sein, dass man SlowFood nicht übersetzen muss, aber WaJazzO braucht eine Erklärung: Das Walberberger Jazz Orchester ist eigentlich ein DO-Jazzo, ein Dorf-Jazz Orchester, und es ist dann auch keine Big Band, sondern ein Quartett.

Es ist die musikalische Reaktion auf die liebliche Landschaft des Vorgebirges zwischen Köln und Bonn mit dem Geruch von Kohlfeldern und dem Geläut der Kirchen. Wenn Elvis jüngst 80 geworden wäre und wahrscheinlich mit Lady Gaga “it´s now or never” neu interpretiert hätte, wenn Heino sich mit Rammstein vereinigt und die Toten Hosen Bundesverdienstkreuze erhalten, dann kann die Antwort nur sein: back to the roots. Zurück zur Musik: Jazz, Swing, Latin, Emotion und Improvisation.

Wajazzo das sind Uwe Dettmar - Piano, Keyboard, Gesang, Siegfried Waskow - Saxophone, Slavo Fukacz - Kontrabass, E-Bass und Uli Gilles – Schlagzeug. Alle vier sind keine Profi-Musiker, aber ambitioniert und schon lange im Jazz und auch in anderen musikalischen Feldern zuhause. Die Band gibt es nun circa zehn Jahre, und sie hat sich in der Region Köln-Bonn und auch bei den Jazzfreunden im Köllenhof einen Namen gemacht. Zur Mischung aus Jazz-Standards mit Eigenkompositionen und Neuinterpretationen kommt die ausgebildete Tenorstimme von Uwe Dettmar, und alles zusammen ergibt Musik, die den Zuhörer erreicht.

Der Eintritt ist wie immer frei, den Musikern darf die musikalische Leistung am Jazzabends aber gerne „bescheinigt“ werden.

Dienstag, 03. Dezember 2019, 20.00 Uhr, anschl. Jam-Session
Köllenhof, Marienforster Weg 14, 53343 Wachtberg-Ließem