Gemeinde Wachtberg

Hannelore Vogel – Umweltschutz hatte einen Namen

Nachruf Wachtberg (mf) - Natur und Umwelt hatten bei der Gemeinde Wachtberg schon immer einen hohen Stellenwert. Mit dem Amtseintritt von Diplom-Biologin Hannelore Vogel im Jahr 1991 als Sachbearbeiterin für den Umweltschutz hatte dieser Themenbereich auch ein Gesicht.

Frau Vogel war eine wahre Kämpferin für Tiere, Pflanzen und Umwelt. Ihr war nichts zu viel, um sich für die Belange des Umweltschutzes einzusetzen. Sie scheute keine auch noch so unangenehmen und zeitintensiven Diskussionen und setzte mit ihrer unermüdlichen Beharrlichkeit ihre Ideen in die Tat um. Sie hat wichtige Projekte ins Leben gerufen.

1994 hat Hannelore Vogel den Verein zur Pflege und Förderung der Streuobstwiesen in Wachtberg, dessen Vorsitzende sie bis 1998 war,  mit gegründet. Seit 1998 widmete sie sich zusammen mit dem Arbeitskreis „Naturnahe Gärten in Wachtberg“ mit Herzblut der Gestaltung des Schaugartens hinter dem Rathaus. Sie war immer zur Stelle, wenn Arbeitskraft und Sachverstand gefragt war.

2012 hat Hannelore Vogel ihren Dienst bei der Gemeinde Wachtberg beendet, um sich intensiver ihrem Privatleben und vor allem ihrer Leidenschaft Umwelt und Natur intensiver widmen zu können. Leider ist sie viel zu früh im April im Alter von 67 Jahren gestorben.