Gemeinde Wachtberg

Irish Folk zum Abschluss der Kulturwoche

Kultur in Wachtberg Mit "Sessioneers" ging die Kultur-Session zu Ende. / Nach neun Tagen Kultur mit Kunst, Theater, Musik und Lesungen fand die 1. Wachtberger Kulturwoche am Sonntagabend, 09. September 2007, ihren Abschluss.

In einem überaus spritzigen und mitreißenden Irish-Folk-Abend im Köllenhof sprang zwischen der Band "SESSIONEERS" und dem Publikum schnell der Funke über. Es machte einfach Spaß der Wachtberger Fiddlerin Sabrina Palm und ihren Freunden Nicole Maldonado, Alexander May, Michael Sobisch und Werner Nitsche zuzuhören. Im Laufe des Abends gesellten sich noch Jonathan Williams und Susanne Irish Folk zum Abschluss der 1. Wachtberger KulturwocheFischer dazu. Mit mehreren Fiddlen, Whistles (Flöten), Gitarre sowie Bodhran (Rahmentrommel) und einem irischen Dudelsack vermittelten sie irisches Lebensgefühl und irische Lebensfreude.

Eine Session ist ein Treffen von Musikern im Pub oder sonst wo, bei dem in geselliger Atmosphäre traditionelle irische Musik gespielt wird. Es gibt weder Noten, noch Dirigenten - die Musik strömt wie das Bier aus dem Zapfhahn und berauscht Musiker wie Zuhörer gleichermaßen. Auch wenn es nicht so scheint, folgt die Session inneren Regeln. Ein Musiker muss nicht nur sein Instrument beherrschen sondern auch mehrere hundert Tanzmelodien kennen.

Während der Pausen erklärten die Musiker auf sehr amüsante Weise ihre eher ungewöhnlichen Instrumente.

Renate Offergeld, stellvertretende Bürgermeisterin, dankte den "SESSIONEERS" für den gelungenen Abend.

Mit dieser Darbietung, die voller Schwung und Lebensfreude daherkam, fand die 1. Wachtberger Kulturwoche einen Abschluss, der Lust auf mehr machte - auf mehr Irish Folk und auf eine Wiederholung der Wachtberger Kulturwoche.

Näheres zu den SESSIONEERS auch im Internet unter www.sessioneers.de.