zur Twitterseite der Gemeinde Wachtberg

Abfallentsorgung

Die RSAG informiert

Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft AöR
Pleiser Hecke 4
53721 Siegburg
Telefon: Zentrale (02241) 306 0
Telefax: (02241) 306 101
Internet: www.rsag.de

Das Einsammeln und der Transport von Abfällen aus privaten Haushalten und Restabfällen aus Gewerbebetrieben obliegt der Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft AöR (RSAG), einem 100prozentigen  Tochterunternehmen des Rhein-Sieg-Kreises. Durch den Kreistag und dessen Umweltausschuss ist der Kreis in die Arbeit der RSAG eingebunden. Zudem entsendet der Kreistag Mitglieder in den Aufsichtsrat der Gesellschaft.

Die RSAG ist erster Ansprechpartner in Sachen Abfallentsorgung. Für An- oder Abmeldungen sowie Änderungen der Tonnenausstattung, bei Fragen und Beratungswünschen wenden Sie sich bitte direkt an den RSAG-Service (siehe unten).

Informationen zu den einzelnen Abfallentsorgungen, Formulare und Ansprechpartner finden Sie auf der Internetseite der RSAG: www.rsag.de.

Service-Telefon
Sie haben Fragen zur Abfallentsorgung? Am RSAG-Service-Telefon stehen Ihnen unter (02241) 306 306 die Mitarbeiter der RSAG beratend zur Verfügung.

Abfuhrkalender

Die Abfuhrtermine für

  • Restmüll
  • Biotonne
  • Papiertonne
  • Wertstofftonne

finden Sie im Online-Abfuhrkalender der Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft AöR (RSAG) .

(Hinweis: Sollten Sie eine ältere Internet-Explorer-Version verwenden, könnte es sein, dass für Sie im RSAG-Online-Abfuhrkalender die Funktion, mit der Sie die Gemeinde Wachtberg auswählen möchten, nicht möglich ist. Gehen Sie in diesem Fall über den Button "Barrierefreiheit" und klicken dann unter "Barrierefreiheit nutzen" das Haussymbol an.)

In der Regel immer im Dezember verteilt die RSAG die Abfuhrkalender fürs neue Jahr an alle Haushalte.

Restmülltonne

Was gehört hinein - zum Beispiel:

  • Haushaltsartikel: Glühlampen, Katzenstreu, Spiegel, Porzellan, Keramik, Frittierfett, Lumpen etc.
  • Hygieneartikel: Windeln, Damenbinden, Pflaster etc.
  • Altmedikamente
  • Büroartikel: Aktenordner, Stempel, Buntstifte, Druckerpatronen etc.
  • Heimwerkerartikel: Farben und Pinsel (eingetrocknet), Tapeten, Teppichreste etc.

Wichtig: Zusätzliche Mengen können bei der Abfuhr nur über den RSAG-Beistellsack (u.a. auch im Rathaus erhältlich) mitgenommen werden. Lose, daneben gestellte Abfälle werden nicht mitgenommen.

Alle Restmülltonnen müssen eine Kennzeichnungsmarke für den Abfallrhythmus tragen.

Biotonne

Was gehört hinein - zum Beispiel:

  • Küchenabfälle: Fleischreste, Knochen, Fischgräten, Eierschalen, Tee-, Kaffeefilter etc.
  • Lebensmittelreste: feste, gekochte Essensreste, Brotreste
  • Obst-, Fruchtabfälle: Zitronen-, Apfelsinen-, Bananenschalen, Obstreste, Obstkerne, Nussschalen etc.
  • Gemüseabfälle: Kartoffel-, Zwiebelschalen, Salat, Gemüseputz etc.
  • Gartenabfälle: verwelkte Blumen, Blumenerde, "Unkraut", Rasen-, Heckenschnitt, Laub, Zweige etc.
  • Sonstiges: Sägespäne (unbehandelt), Haare, Federn, Kleintierstreu (auf pflanzlicher Basis) etc.

Wickeln Sie alle Abfälle sorgfältig in Zeitungspapier ein. Insbesondere im Sommer das Vorsortiergefäß mit Zeitungspapier und/oder mit kompostierbaren Papiertüten (u.a. auch im Rathaus erhältich) auslegen.

Es sind nur Tüten aus Papier zugelassaen (keine Biomüllbeutel).

Papiertonne

Was gehört hinein - zum Beispiel:

  • Papierabfälle: Altpapier, Kartonagen etc.

Nicht in die Papiertonne gehören: Tapeten, Windeln, verschmutztes Papier, Durchschlag- und Kohlepapier, beschichtetes Papier (z.B. Milch- und Safttüten, Einweggeschirr aus Pappe u.ä.), wasserfestes Papier (Fotos, Etikettenpapier u.ä.), Aktenordner, feste Bucheinbände, Leineneinbände etc.

Wichtig: Großkartonagen werden nur dann abgefahren, wenn sie gebündelt neben der Papiertonne bereitliegen. Sie dürfen ein Gesamtmaß von 100 x 50 x 50 cm nicht überschreiten.

Befüllte Kartons sind von der Abfuhr ausgeschlossen. Größere Papiermengen können Sie auf der RSAG-Entsorgungsanlage in Swisttal anliefern.

Wertstofftonne

Was gehört hinein:

  • Verkaufsverpackungen: Getränkekartons, Reinigungsmittelverpackungen, Konservendosen, Kunststofftaschen, Joghurtbecher, Gemüseverpackungen, Tuben, Alufolien, Vakuumbeutel etc.
  • Kunststoffe: Spielzeug, Schüsseln und Eimer, Bad-Utensilien, Gießkannen, Badeenten, Transportboxen, Blumentöpfe, Klarsichthüllen etc.
  • Metalle: Töpfe und Pfannen, Armaturen, Handwerkszeuge, Backformen, Besteck, Drahtbügel etc.

Nicht in die Wertstofftonne gehören: Elektrogeräte (da Kabel die automatische Sortierung behindern oder Schadstoffe die anderen Wertstsoffe verschmutzen können) und Videokassetten (da "Bandsalat" die automatische Sortierung behindert).

Elektro-Kleinteile-Mobil und Schadstoffmobil

Die Termine und weitere Infos zum Elektro-Kleinteile-Mobil und Schadstoffmobil finden Sie hier.

Sperrmüll / Elektrogroßgeräte

Sperrmüll sowie weiße/braune Ware (Elektrogroßgeräte) können Sie abholen lassen oder an den RSAG-Umladestationen selbst anliefern. Dabei kann jeder Haushalt bis zu vier Sonderleistungen, zu denen auch die Sperrmüll-Entsorgung zählt, kostenlos im Jahr in Anspruch nehmen.
Sperrmüll kommt von „sperrig". Damit sind aus Privathaushalten stammende, bewegliche Gegenstände gemeint, die aufgrund ihres Gewichts oder Umfangs nicht in Abfallbehälter oder Beistellsäcke passen. Üblicherweise werden die betreffenden Wohnungsgegenstände bei einem Umzug mitgenommen. Beim „klassischen Sperrmüll" handelt es sich damit eindeutig um Hausrat.

Im gesamten Kreisgebiet gilt die telefonische Anmeldung für die Sperrmüll-Abholung. Die Mitarbeiter/innen im Call-Center teilen Ihnen direkt den nächsten Abholtermin mit. Sperrmüll-Anmeldung unter Telefon: (02241) 306 444.

Container-Dienst

Container für Mischabfall, Sperrmüll, Baustellenabfall, Papier/Pappe, Bauschutt, Gips, Erdaushub, Grünschnitt, Altholz, Metallschrott und vieles mehr können bei der ERS Entsorgungs Service Rhein Sieg GmbH, eines hundertprozentigen Tochterunternehmens der RSAG, angefordert werden. Weitere Infos unter www.ers-containerdienst.de , Telefon: (02241) 306 406.

Glascontainer

Die Betreuung der Glascontainer ist Aufgabe der Firma Remondis, Service-Telefon: (0228) 7666777.

Was gehört hinein:

  • Glasflaschen, Marmeladen-, Gurken- und sonstige Konservengläser. Die Verschlüsse müssen nicht entfernt werden.
    Übrigens: Blaues Glas darf in keinem Fall in die Weißglascontainer eingefüllt werden, sondern gehört in den Braun- oder Grünglascontainer.

Nicht in die Glascontainer gehören: Glühlampen, Fenster- und Spiegelglas, Keramik, Porzellan, Plexiglas und PET-Flaschen.

Einwurfzeiten:
Aus Rücksicht auf die Anwohner sollte grundsätzlich in der Mittagszeit, an Sonn- und Feiertagen sowie zwischen 20.00 und 07.00 Uhr kein Glas eingefüllt werden. 

Standorte der Glascontainer:

  • Adendorf 
    Am Scheeßberg 
    Erhard-Fischer-Straße 
    Schützenstraße / Parkplatz
  • Arzdorf 
    Antoniusweg / Feuerwehrhaus
  • Berkum 
    Am Bollwerk 
    Am Wachtbergring / Einkaufszentrum
    Fraunhoferstraße
    Oberdorfstraße / Hallenbad
  • Fritzdorf 
    An der Sporthalle
  • Gimmersdorf 
    Pappelweg / Kommunalweg
  • Holzem 
    Krahnhofstraße / Ortseingang
  • Ließem 
    Ließemer Straße
    Siebengebirgsstraße
  • Niederbachem 
    Austraße / Sportplatz 
    Heideweg / Hotel Dahl
    Konrad-Adenauer-Straße 
  • Oberbachem
    Werthhovener Weg / Elektrohäuschen
  • Pech 
    Huppenbergstraße / Turnhalle
    Seibachstraße / Feuerwehr
  • Villip 
    Hauptstraße / Friedhof 
    Siebengebirgsblick
  • Villiprott 
    Beckers Kreuz / Sportplatz
  • Werthhoven 
    Weißer Weg / Alte Schule
  • Züllighoven
    Buswendeschleife