Gemeinde Wachtberg

Turmfalken-Webcam wieder auf Sendung

Turmfalken-Webcam: Zu Beginn der Saison hatte das Männchen schon Brautgeschenke in Form von Mäusen gemacht. (Foto: NABU NRW) Wachtberg – In Wachtberg, an der Lagerhalle eines Obstbauern, hängt ein Nistkasten, der ursprünglich als Herberge für Schleiereulen gedacht war. Doch seit Jahren wird er von Turmfalken genutzt.


Im Rahmen des PRO PLANET-Obstprojekts mit der REWE Group hat der NABU an diesem Nistkasten eine Webcam installiert. Auch in diesem Jahr besteht nun wieder die Möglichkeit, die Turmfalken bei der Brut zu begleiten und live dabei zu sein, wenn die Jungen schlüpfen, flügge werden und das Nest verlassen. Unter www.nabu-nrw.de lässt sich das Familienleben der wilden Turmfalken sowohl auf einer Innen- wie auf einer Außen-Webcam verfolgen. 

Familienleben der Greifvögel täglich live auf www.NABU-NRW.de

„Momentan bereiten sich die Falken noch auf die Brut vor, suchen nach möglichen neuen oder inspizieren alte, schon bewährte Nistplätze und formen dort schon mal Brutmulden“, erklärt Monika Hachtel, vom Vorstand des NABU NRW und beim NABU Bonn aktiv, der das Projekt lokal betreut. Die ersten Eier würden schon bald gelegt. „Möglich sind bis zu 8, im Webcam-Kasten waren es bisher immer 5-6 Eier. Damit die Küken möglichst gleichzeitig schlüpfen, bleiben die ersten Eier erstmal unbebrütet“, so Hachtel weiter. Wenn das Gelege vollzählig ist, sitze fast immer ein Elterntier darauf.

Die Vogeleltern unterstützen sich gegenseitig beim Brutgeschäft. Während das Männchen vorwiegend für Nahrung sorgt, übernimmt das Weibchen den Großteil der Bebrütung. Nur in den Futterpausen für das Weibchen springt das Männchen ein. Auswertungen von Nestkameras zeigen, dass solche Pausen bis zu 70 Minuten dauern können. Beim Brüten bedeckt das Weibchen die Eier möglichst vollständig mit ihrem Brutfleck auf der unteren Bauchseite. Dieser fast federlose Bereich ist jetzt besonders stark durchblutet, damit die Eier optimal gewärmt werden können. Hier sind 38°C ideal. Wenn alles gut verläuft, schlüpfen die Jungen Anfang bis Mitte Juni. Im Juli sind die Jungfalken dann flügge und verlassen den Brutplatz.